Podcast 001 – Haltungen

In unserem ersten Podcast reden Andi Brugger und Simon Häusermann über Haltungen und zeigen an zwei einfachen Beispielen, wie wir selbst entscheiden können, wie wir den Lernenden im Unterricht begegnen.

Beispiel 1: Haltung im Zusammenhang mit Pausenkultur

Beispiel 2: Haltung im Zusammenhang mit Elterngesprächen


Shownotes:

3 thoughts on “Podcast 001 – Haltungen”

  1. Lieber Andi, ich habe euch aufmerksam zugehört.
    Die Idee, “Haltung” nicht als Begriff zu definieren, sondern ihn mit euren eigenen reflektierten (!) praktischen Erfahrungen im Unterricht zu unterlegen und damit nachvollziehbar zu machen, gefällt mir. Ich kann mir vorstellen, dass manche Lehrperson ermutigt wird, einen ersten kleinen Schritt zu tun.
    Zur Länge des Podcasts: Ich bin kein geübter Podcast-Hörer. Vielleicht hatte ich deshalb nach 20 Minuten erste Ermüdungserscheinungen.

  2. Lieber Andi, lieber Simon
    Mir hat euer Podcast sehr gut gefallen. Die dialogische Form finde ich sehr anregend und abwechslungsreich. V.a. aber überzeugt mich euer Ansatz, über Ideen aus dem Hier und Jetzt nachzudenken, anstatt über eine ferne Zukunft zu schwadronieren. Dabei ist mir sehr wohl bewusst, dass ihr euch intensiv mit Visionen und auch Utopien auseinandersetzt. Insofern freue ich mich auf weitere inspierierende Folgen!

  3. Lieber Andi, lieber Simon

    Toll, dass ihr am Ball bleibt, nicht aufgebt und etwas umsetzt, was ihr euch schon lange vorgenommen habt. Zudem schätze ich eure Offenheit und Authentizität. Dadurch können sich wohl viele mit euch/euren Erfahrungen identifizieren (vielleicht auch Leute im schulischen Umfeld, die bisher nicht so mutig waren querzudenken).
    Es ist spannend eurem Dialog zuzuhören. Erst habe ich nur nebenbei zugehört, doch plötzlich habe ich bemerkt, dass ich mich hingesetzt und völlig auf eure Ausführungen konzentriert habe.
    Ich finde die Idee von Simons Vorgehen für eine Gesamtbeurteilung sehr interessant. Dadurch, dass ihr so genau beschreibt und Andi so kritisch nachfragt, kann man sich als Lehrperson bereits von Beginn an überlegen welche Hürden evtl. auf einen zukommen beim Ausprobieren. Vielen Dank euch für die frischen Inputs und das Mutmachen.

    Ihr tönt im Podcast an, dass es schwierig aber wichtig ist, den Prozess zu beurteilen. Vielleicht wollt ihr euch doch mal an dieses Thema wagen? Ich könnte mir vorstellen, dass dies noch andere Lehrpersonen interessiert.
    Ich freue mich auf weitere Folgen.

Leave a Reply