Podcast 003 – Struktur, ja aber

Nach der zweiten Episode hat uns viel Feedback erreicht: Ermutigungen, kritische Fragen und Verbesserungsvorschläge. Dies hat uns zu dieser neuen Folge inspiriert.

Die Strukturen der Volksschule sitzen tief. Die Abweichung von Lektionen, Fächern, Prüfungen und Noten wird häufig gleichgesetzt mit Willkür und Laissez-fair. Wir zeigen mit dem Modell von Martinek, welches wir aus den Büchern von Heidi Gehrig kennen, dass die Übertragung der Kontrolle, der Verantwortung auf die Lernenden bei hoher Struktur zu Autonomie führen kann.

Heidi hat über 30 Jahre altersdurchmischtes Lernen ermöglicht. In Ihren Büchern «Altersdurchmischtes Lernen» und «Individualisierende Gemeinschaftsschule» zeigt sie, mit welcher Haltung und welchen Strukturen in der Volksschule Veränderungen zu mehr Augenhöhe, Autonomie und Demokratie möglich sind. Sie hat damit eine Bedienungsanleitung geschaffen, mit welcher die Schule der Zukunft bereits heute umgesetzt werden kann. Wir sind beeindruckt.

Um solch alte Strukturen zu verändern ist das Mindset aller Beteiligten entscheidend. Mal wieder. Deshalb gehen wir als zweites Beispiel auf den Unterschied zwischen einem “Ja, aber…” und dem “Ja genau, und…” Mindset ein.

  • 0:00 – 3:10 : Intro, worum es geht (auch wenn das nicht ganz klar wird)
  • 3:55 – 5:30 : Theorie Modell “Autonomieförderung” von Martinek & Gehrig
  • 5:32 – 11:05: Beispiel 1: Alternative Strukturen in offeneren Lernformen
  • 11:10 – 19:17: 2 Beispiele für alternative Strukturen aus den Fächern Englisch & Mathematik
  • 19:23 – 22:38: Strukturen verändern mit “Ja, aber…” oder “Ja genau, und…”


Shownotes:

Individualisierende Gemeinschaftsschule. Demokratie und Menschenrechte leben und lernen. Zwölf Impulse von Heidi Gehrig

Beispiel Kann-Liste Englisch von Andi Brugger

Kreatives Lernprodukt rund um die oben verlinkte Kann-Liste


Leave a Reply